Jungunternehmertag am 24.1.2015

Landwirtschaft – quo vadis
Und wohin gehst du?
- Tierwohl und Tierschutz
- Entwicklung der Agrarmärkte
- Ende der Milchquote, und dann?
- Milch selbst vermarkten

Wie sollen landwirtschaftliche Unternehmer ihre Betriebe zukunftsorientiert ausrichten?
Aufgrund von agrarpolitischen Vorgaben, der Entwicklung der Agrar- und Rohstoffmärkte, des Wegfalls der Milchquote und der zunehmenden Bedeutung des Tierwohls kommen auf landwirtschaftliche Unternehmen neue Herausforderungen zu.

Unser Seminar soll über die Marktinitiativen „Initiative Tierwohl“ und „BEST Beef“ informieren. Wir wollen Chancen und Risiken dieser beiden neuen Ansätze aus Sicht der Tierhalter diskutieren.
Während des Seminars wird unter anderem über Fragen referiert wie zum Beispiel:
- Wie wirkt sich der Exportstopp nach Russland auf uns aus?
- Wohin mit der Milch nach Quotenende?

Aus der Praxis haben wir eine Referentin aus dem Nachbarbezirk, die über eine Vermarktungsmöglichkeit ihrer Milch berichtet. Gleichzeitig wird sie darauf eingehen, wie dieser Weg praktisch umsetzbar ist und welche Vorrausetzungen dafür benötigt werden.

Anmeldung bis 16.1.2015 bei:

Bayerischer Bauernverband Hof/Wunsiedel
Blücherstraße 6, 95030 Hof
Tel.09281/819020
Fax 09281/8190222
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Bodelschwinghstr. 1, 95632 Wunsiedel
Tel. 09232/918170
Fax.09232/9181719
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Flyer für weitere Infos

AK Jugend- und Gesellschaftspolitik lädt ein

Gunther von Hagens Ausstellung „Körperwelten“ in Nürnberg
am 25.01.2015 zusammen mit dem AK I aus Oberfranken

Sonntag, den 25.01.2014  Landjugend-Zugfahrt zu Gunther von Hagens Ausstellung „Körperwelten“ in Nürnberg

„KÖRPERWELTEN ist eine Ausstellung, die den Blick auf uns selbst nachhaltig verändert. Sie ist als Selbstentdeckungsreise konzipiert. Beginnend vom Skelett des Menschen über das Zusammenwirken der Muskulatur bis hin zur Entwicklung des Menschen im Mutterleib erhält der Besucher ein detailliertes Bild über den Aufbau seines Innenlebens. Eine Vielzahl spektakulärer Präparate erläutern für jedermann verständlich Organfunktionen und häufige Erkrankungen.“

Anmeldungen, bitte am besten per Mail direkt an unseren AK-I Sprecher Michael Kießling oder übers Büro Tel.: 0921 53510. Weitere Infos sind der Ausschreibung u.a. auf facebook zu entnehmen.

Auf nach Grainau in unsere Jungbauernschule

Die Landjugend hat ein eigenes Seminarhaus! Das Seminarhaus in Grainau, direkt an der Zugspitze. Dorthin bist du mit deiner Gruppe herzlich eingeladen!
Sicher hast du schon von Leuten gehört, die dort den Gruppenleiterlehrgang gemacht oder die AK I Tage  oder die Grainauer Junglandwirtetagung besucht haben. Möglicherweise hat dir auch eine andere Landjugend von ihrem tollen Aufenthalt in Grainau in der Villa-Wetterstein erzählt.
Ob schon dort gewesen oder das Vorhaben im Kopf, hier sind fünf Termine in 2015, die extra für eure Landjugendgruppe reserviert wurden:

  • 16.-18.1.
  • 06.-08.3.
  • 12.-14.6.
  • 30.10.-1.11.
  • 4.-6.12.

Einmal in Grainau könnt ihr Wandern, Rafften, Bogenschießen, Tretbootfahren, von der Zugspitze schauen, eine Fotorally machen, Pizzabacken im Holzofen ... und allerhand mehr.
Unterstützung bei eurer Programmplanung bekommt ihr von Simone Deubel und Martin Schneyder, den Referenten des Hauses.

Kontakt für Reservierung und Programmplanung findet ihr hier:

http://www.jungbauernschule.de/

Bezirksbowling-Tunier mit besonderer Teilnahme durch LBD- Teams

Fast schon traditionell veranstaltet der Landjugend Bezirksverband Oberfranken nun mittlerweile sein Bezirks-Bowlingturnier. Am Sonntag, den 23.11. hatte er alle Interessierte zum 4. Bowlingturnier nach Bindlach ins OK-Bowling geladen. 35 Mannschaften und einige Reihen Zuschauer konnte die Spielleitung begrüßen.
Drei Mannschaften davon sind etwas ganz besonderes. Das ist zum einen ein Team aus ehemaligen Bezirksvorstandsmitgliedern, zum anderen zwei Teams von LBD in Kulmbach, dem Landwirtschaftlichen Buchführungsdienst. Mit dem LBD hat die Landjugend Oberfranken nicht nur geschäftliche Beziehungen, sondern auch sportlich freundschaftliche.
Die Stimmung war super, das Spiel fair und die Beteiligung enorm- ein Resümee, das die souveräne Turnierleitung zum Anlass nahm und gleich fürs nächste Jahr alle Bahnen reservierte!



Die LJ Weidesgrün räumte den 1. und 2. Platz ab. Der 3. Platz ging an die LJ Zaubach. Die Ehrengästeteams vom Landwirtschaftlichen Buchführungsteam aus Kulmbach (LBD) und die Mannschaft ehemaliger Bezirksvorstandsmitglieder gingen dafür mit besonderem Applaus von der Bahn.

Enorme Beteiligung am Gruppenleitertreffen

Allein 2202 Personen haben den Eintrag zum Volkstanzwettbewerb am Erntedankfest in den Landwirtschaftlichen Lehranstalten in Bayreuth in facebook gesehen. Das macht doch deutlich, wie wichtig es ist, sich als Landjugend vernünftig zu präsentieren.“, eröffnet Bezirksvorsitzende Carolin Dörfler ihre Präsentation zu guter Öffentlichkeitsarbeit der Landjugendgruppen, besonders in facebook.

Umfangreiches Übungspotential für eine gelungene Öffentlichkeitsarbeit bietet auch das neue Projekt von Bundesebene „jugend.macht.land.“, das im Herbst nächsten Jahres umgesetzt werden soll, informiert Nina Meister, Botschafterin für das bundesweite Projekt.

Der Landjugend Bezirksverband Oberfranken hatte seine Gruppenvorstände zum diesjährigen Gruppenleitertreffen nicht nur für die Ratschläge hinsichtlich dem Umgang mit facebook geladen, sondern auch, um sie über den 2015 anstehenden Landeslandjugendtag zu informieren.

Das Gruppenleitertreffen beinhaltete auch die Mitgliederversammlung. Neben der Bekanntgabe vieler Veranstaltungsinformationen diente es auch dazu, Ergänzungswahlen durchzuführen. Sie sind nötig geworden, weil ein Beisitzer- und der Kassierposten neu zu besetzen waren. Als Beisitzer wurde Christian Meister, 2. Gruppenvorstand der Weidesgrüner gewählt. Die finanziellen Geschicke des Bezirksverbandes führt jetzt Jürgen Spindler aus Unterzaubach.

 

Auf zur Grünen Woche nach Berlin!

"Fahrt mit zur IGW nach Berlin! Erlebt Landjugendgemeinschaft, agrarpolitische Diskussionen, die Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig und natürlich das Theaterstück sowie den festlichen Ball!", wirbt Stefan Walter, Bezirksvorsitzender der Landjugend um TeilnehmerInnen.

"Genug sind wir eigentlich schon, aber unser Motto "Landjugend kann man nicht beschreiben, Landjugend muss man erleben.", kann man einfach nicht besser verinnerlichen als in der Gemeinschaft zur IGW. Drum sei dabei und fahr mit!"

Die Ausschreibung sowie Anmeldeunterlagen hat Dein Vorstand. Sprich ihn an!

Anmeldeschluss: 10.12.2014 um 12.00 Uhr in der Geschäftsstelle Bayreuth